Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


physik:fehler:graphen

(4) Graphen zeichnen

Graphen werden falsch oder unvollständig gezeichnet.

Wichtig beim Zeichnen von Graphen ist es zunächst, dass der Graph groß genug gezeichnet wird. Eine kleine Skizze am Rande des Blattes ist kaum aussagekräftig. Faustregel: Ein Drittel einer A4-Seite darf ist in den meisten Fällen schon sein!

Wichtig auch: Beschrifte die Achsen. Die sinnvolle Art der Beschriftung ist hier zunächst das Größensymbol (z.B. s für Strecke) und dann die Maßeinheit zu notieren (z.B. „s in cm“, wenn die Strecke in cm gemessen wurde).

Punkte sollten nur dann verbunden werden, wenn dies auch sinnvoll ist. In manchen Fällen ist es theoretisch möglich, auch Messungen „zwischen den tatsächlichen Messwerten“ zu machen. Nur dann ist das Verbinden sinnvoll.

Wenn Messwerte verbunden werden, dann nicht Punkt für Punkt. Besser ist es, eine Ausgleichskurve zu zeichnen. Hierzu wird eine möglichst gut Kurve durch die Messwerte gelegt, bspw. eine Gerade. Dies darf gern nach Augenmaß geschehen - oder als Regressionsgerade im Taschenrechner.

Das Vorgehen beim Zeichnen eines Graphen wird in folgendem Video anhand eines Zeit-Weg-Diagrammes gut erklärt:

physik/fehler/graphen.txt · Zuletzt geändert: 2019/03/02 12:49 von sander