Thunderbird und OwnCloud – Kontakte synchronisieren

Ich habe ein neues Spielzeug: Ein Fujitsu Stylistic R727. Dieses Gerät ersetzt mein in die Jahre gekommenes ThinkPad aus Unitagen. Und im Zuge der Einrichtung dieses wirklich schönen Gerätes musste natürlich auch entsprechende Software neu aufgesetzt werden. Im Zuge dessen stieß ich in den letzten Tagen auf ein Üroblem: Seit nunmehr einigen Jahren bin ich zufriedener Nutzer von OwnCloud. Kalender und Kontakte sind mittlerweile hier abgelegt und nicht mehr bei Google. Auf meinem Handy klappt die Synchronisation über die Protokolle CalDAV für Kalender bzw. CardDAV für Kontakte hervorragend, die Protokolle werden nativ unterstützt.

Anders sieht das Ganze leider unter Windows aus. Hier nutze ich die hervorragende Software Thunderbird für meine tägliche digitale Komunikation. Doch leider unterstützt weder Windows, das Betriebssystem des Stylistic, noch Thunderbird von Haus aus die entsprechenden Protokolle. Auf meinem alten Thinkpad verrichtete der SoGO-Conector erfolgreich seine Arbeit und synchronisierte Kontakte zwischen OwnCloud und Thunderbird. Ein Versuch auf dem neuen Rechner scheiterte trotz diverser anderslautender Anleitungen im Internet jedoch. Leider scheint dieses Plugin nicht mehr zuverlässig mit aktuellen Neuinstallationen zu funktionieren. Nach längerem Suchen bin ich auf das Plugin Cardbook gestoßen. Hier findet man eine reich bebilderte Anleitung. Was soll ich sagen? Installiert, eingerichtet, funktioniert.

Bei Nutzung von OwnCloud findet sich der korrekte Link übrigens direkt in der App „Kontakte“. Dort einfach auf das Zahnrad klicken und den entsprechenden Link per Copy and Paste bei Cardbook als neues Adressbuch anlegen. Benutzername und Passwort entsprechen dem üblichen Passwort von OwnCloud. Die Synchronisation funktionierte so auf Anhieb, Probleme sind bislang keine aufgetreten.

Share Button