Wiki-einfach: Media-Wiki-Code mit LibreOffice erstellen

Wie ich vor einiger Zeit schrieb, plane ich im Sommer im Rahmen eines zweiwöchigen Kurses ein Wiki als Plattform für das gemeinsame Lernen einzusetzen. Ein großer Kritikpunkt an MediaWiki ist die Syntax: Sie sei schwierig zu erlernen und entspreche in heutigen Web2.0-Zeiten nicht dem Zeitgeist.

Diese Kritik möchte ich in Teilen entkräften: Zum einen ist die Syntax nur für diejenigen schwer, die sich nie mit einer Markup-Language wie z.B. HTML beschäftigt haben. Zum anderen gibt es mittlerweile sehr brauchbare WYSIWYG-Editoren („What you see is what you get“), die „MediaWiki“ sprechen. Einer davon ist das aus OpenOffice.org hervorgegangene LibreOffice. Wie das genau funktioniert möchte ich nun kurz erläutern.

Zunächst wird in LibreOffice ein neues Writer-Dokument erstellt.

In diesem Dokument kann nun mehr oder weniger beliebig geschrieben werden. Ich habe einmal Überschriften, normalen Text, Listen und eine Tabelle ausprobiert. Das sah bei mir dann wie folgt aus:

Die Datei kann natürlich als normale .odt-Datei gespeichert werden. Es ist aber eben auch möglich, sie in das MediWiki-Format zu exportieren. Dazu dient die Funktion „Datei -> Exportieren“. Im nun erscheinenden Dialog sollte als Format „MediaWiki (.txt)“ zu lesen sein:

Die Datei wird an beliebiger Stelle gespeichert und kann nun mit einem normalen Editor geöffnet werden. Im normalen Windows-Editor sieht das aufgrund fehlender Zeilenumbrüche recht unschön aus:

Ich habe das einfach mal alles kopiert und im entsprechenden Bearbeiten-Textfeld eines MediaWikis eingefügt. Dort sieht es schon sehr viel hübscher aus:

Wird die Seite nun gespeichert, so erscheint der anfangs erstellte Text direkt im Wiki – ohne sich großartig mit dem Wiki-Code auseinandergesetzt zu haben. Sehr praktisch oder?

Share Button